Entwicklungsdiagnostik
Es gibt zahlreiche Entwicklungsdiagnotik-Verfahren, aber nur wenige sind zur Feststellung des Entwicklungstandes eines autistischen Kindes geeignet.
Das PEP-R (Entwicklungs- und Verhaltensprofil) und AAPEP (Entwicklungs- und Verhaltensprofil für Jugendliche und Erwachsene umfasst einen Reihe von Vorgehensweisen zur frühzeitigen Identifikation und Beschreibung von Entwicklungsabweichungen und Entwicklungsdefiziten, zur Aufdeckung der Ressourcen eines Kindes und zur Feststellung und Spezifikation von Förder- und Therapiebedarf

Der PEP-R ist ein förderdiagnostisches Verfahren für Kinder mit Autismus und verwandten Entwicklungsstörungen. Mit dem Testmaterial, Testaufgaben und PEP-R Manual steht Fachleuten in Therapie, Schule und Kindergarten ein praxisnahes Instrument zur Verfügung, das sich durch die flexible Art der Durchführung auf die Besonderheiten der Kinder abstimmen und auch unter schwierigen Bedingungen wertvolle Informationen erheben lässt.

Die überarbeitete Fassung des Entwicklungs- und Verhaltensprofils (Entwicklungsskalen)
umfasst 131 Aufgaben, mit deren Hilfe das Entwicklungsniveau in folgenden sieben Bereichen eingeschätzt werden kann: Imitation, Wahrnehmung, Auge-Hand-Integration, Grob- und Feinmotorik, kognitive und sprachliche Leistungen. Daneben erhält man Informationen über Fähigkeitsansätze und kann somit sinnvolle Ausgangspunkte für eine Förderung identifizieren.

630total visits,1visits today

Zur Werkzeugleiste springen