Fortbildung 2018
Thema : Probleme mit Einanässen und Einkoten bei Schüler mit Autismus Spektrum Störung

Sauberkeitstrainings für Kinder/Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störung ( High and Low functioning frühkindlichen Autismus) die nach dem fünften Lebensjahr weder tagsüber noch nachts trocken sind und Zimmer oder Kleidung einkoten.

Ziel des Fortbildungskurses.
Am Ende diese Fortbildung werden Teilnehmer/innen in der Lage sein, einen individuell zugeschnittene Sofortmaßnahmen-Plan zumToilettentraining bei Ihren Klienten einzusetzen.

Zielgruppe.
Lehrer/innen, Erzieher/innen, Eltern, Schulbegleiter/innen in Kindergarten, Grundschule und an weiterführenden Schulen und Pflegepersonal in Wohnheimen.

Wesentliche Inhalte des Fortbildung.
Eine kleine Reise in die Welt der Anatomy, Physiologie und Psychopathologie. Ursachen für Einnässen und Einkoten bzw. Enkopresis. Besondere Probleme bei Schüler/innen mit Autismus-Spektrum-Störung.
Ursachenforschung beim individuellen Klienten
Individuelle Probleme und Besonderheiten vor Ort, in der Schule, Kindergarten und Wohnheim.
Hakt es irgendwo im System? Effektives Ressourcen und Zeitmanagement, ineffiziente Systeme abschaffen. Gruppendynamik feststellen.
Problemanalyse und Schadenbilanz
Methoden zur Anbahnung des Toilette-Training :TOT
Selbständigkeitsförderung vom Pipi machen bis zur Darmentleerung
Datenerhebung und Fragebogen
Präsentationen zu individuellen Einzelfällen
Weitere Informationen zur Fortbildung
Mindestteilnehmerzahl 12, Maximalteilnehmerzahl 18
Teilnehmerbeitrag: 80 €
Bei Rücktritt werden € 20,- Bearbeitungsgebühr einbehalten.

Termin: 13.01.2018.
Uhrzeit Sa. 10:00 -17.00 Uhr
Ort Europahafen: Konsul-Smidt-Straße 8R 28217 Bremen
Dozent: Dr. Matthew Akande

verbindliche Anmeldung bis spätestens 01.12.2018

Anmeldeformular

Zur Werkzeugleiste springen