Wir orientieren uns dabei an anerkannte Methoden aus der Heilpädagogik, der Pädagogik, der Psychologie und der Psychotherapie. Entwicklungspsychologisch orientierte Verfahren, Spieltherapie, verschiedene Methoden der Kommunikationsförderung wie auch Körperorientierte Verfahren. Am wichtigsten ist hier jedoch der Einsatz von Autismus spezifischen Verhaltenstherapien.

 

Nach der Diagnose erheben wir vor dem Therapieeinsatz Daten zur Entwicklung, als auch Daten aus der direkten Beobachtung. Das Ziel ist es, einen Entwicklungsstand zu erfassen, um genauer ein Autismus Spezifisches Therapie Konzept zu erarbeiten und die Familie hinsichtlich der Förder- und Hilfemöglichkeiten zu beraten. Hilfreich und unterstützend dabei können eine Reihe von symptom orientierten Checklisten, Beobachtungsskalen und andere ergänzende testpsychologische Instrumente sein, wie z.B. ADOS, ADI. 

 

Unser gemeinsames Ziel ist es, bei jedem unserer Klienten individuell zu versuchen, den Sinn und die Bedeutung seiner Verhaltensweisen verstehen zu können. Um möglichst mit entsprechenden Behandlungsansätzen auf Entwicklungsstörungen, Schwierigkeiten und Konflikte besser eingehen zu können. Therapeutische und pädagogische Arbeit heißt für uns auch, die Bemühung, eine individuelle Form menschlicher Beziehung aufzubauen. Die Betonung der Beziehungsdimension ist gerade in der Arbeit mit autistischen Menschen von Bedeutung. Da der Aufbau der Beziehungs- und Kommunikationsstrukturen im Zentrum der Schwierigkeiten autistischer Menschen und ihrer Angehörigen und sonstigen Bezugspersonen steht.

21155total visits,7visits today

Zur Werkzeugleiste springen