Schule/Lehrkraft
Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Schulen stellt einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit dar, da sich die meisten unserer Klienten im schulpflichtigen Alter befinden. Aufgrund der großen Bandbreite des Autismus-Spektrums kooperieren wir sowohl mit Regelschulen (Grund-, Real-, Gesamt-, Berufsschulen, Gymnasien) als auch mit Förderschulen unterschiedlichster Ausrichtungen, sowie mit privaten schulischen Einrichtungen.
Ziel unserer Tätigkeit ist es, ein Setting und eine Atmosphäre mitzugestalten, in der die autistischen SchülerInnen ihr kognitives Potential ausschöpfen können. Ein Augenmerk liegt dabei besonders auf der sozialen Integration in den Schulalltag. Häufig in der Beratungstätigkeit auftretende Themenfelder sind beispielsweise:
Ermittlung der besonderen Bedürfnisse des autistischen Schülers in der jeweiligen Klassensituation (z.B. Suche nach adäquatem Sitzplatz, Reduzierung von Störreizen)
Informationsvermittlung an Lehrer zur Verbesserung des Umgangs mit dem autistischen Schüler
Erarbeitung von Strategien zum verbesserten Umgang mit Veränderungen, Stress usw.
Aufklärung der Mitschüler über das Krankheitsbild Autismus bzw. Asperger Syndrom
Feststellung und Umsetzung eines eventuellen Nachteilsausgleichs (z.B. verlängerte Zeit bei Klassenarbeiten, reizreduzierter Arbeitsplatz, Umgestaltung von Textaufgaben)
Feststellung, ob ein Eingliederungshelfer benötigt wird. Unterstützung des Eingliederungshelfers und Anregungen für die Steuerung seiner Tätigkeit.

Zur Werkzeugleiste springen